Neue Initiative zur Reduzierung von Einweg-Plastikflaschen

Miami, 10. April 2018. Ab sofort können Urlauber beim Strandspaziergang in Miami Beach ihre eigene mitgebrachte Wasserflasche an 25 öffentlichen und für jedermann zugänglichen Trinkwasserspendern nach Belieben auffüllen. Ziel der Initiative ist es, eine umweltfreundliche Alternative zu Einweg-Plastikflaschen zu schaffen und gleichzeitig Strandbesucher zu ermutigen, mehr Wasser zu trinken. Eine Wasserfüllung an den Spendern der Firma „Woosh“ kostet nur 40 Eurocent (0,50 US Dollar) und kann sowohl mit Kredit- als auch Geldkarte bezahlt werden. Für noch mehr Erfrischung ist das gefilterte Trinkwasser stets gut gekühlt. Den genauen Standort der Säulen finden Interessierte online unter: www.wooshmiami.com

Itay Tayas Zamir, Geschäftsführer und Mitgründer von „Woosh“, freut sich: „Miami Beach ist mit seiner zukunftsorientierten Denkweise und seinem Umweltbewusstsein der ideale Ausgangsort, um das Trinkverhalten an öffentlichen Plätzen zu revolutionieren. Gemeinsam mit Einheimischen und Besuchern können wir aus Miami Beach eine plastikflaschenfreie Stadt machen.“

Neben der Einmalzahlung können Interessierte auch eine „Woosh“-Mitgliedschaft abschließen und so eine Wasserfüllung zum reduzierten Preis von nur 28 Eurocent (0,35 US Dollar) erhalten. Darüber hinaus können Mitglieder online ihren Wasserkonsum, den CO2-Fußabdruck sowie die Anzahl der durch die Spender nicht gekauften Einweg-Plastikflaschen nachverfolgen.   

Download als PDF

Zurück